21. März 2013

Mord und Straßenraub

Es geschah im Jahre 1794, genau am 16. Juli 1794, als in Detmold der Tat überführte Tagelöhner Franz Henrich Böger aus Brake durch das Rädern in den Tod geschickt wurde. Es war zugleich die letzte Hinrichtung, die Detmold erlebte.
21. März 2013

Herberhausen – einstiges Rittergut und lippisches Lehen

Als ich um die Jahrhundertwende zum ersten Male auf dem Waldfriedhof von Herberhausen stand und bald danach das damalige Rittergut kennenlernte, ahnte ich nicht, dass ich in der Folgezeit vielhundertmal dorthin pilgern würde, um mich der Natur zu freuen und Kraft zu sammeln für den Alltag des Lebens.
21. März 2013

Detmold – Ameide

1953 erschien in Amsterdam in niederländischer Sprache eine Schrift mit dem Titel: „Kleine Geschichte des Landes Vianen“ von P. Horden. Ein Kapitel dieser Abhandlung ist „Detmold“ überschrieben. Darin berichtet der Verfasser, wie es nach der Vermählung des Grafen Simon Heinrich von Lippe-Detmold mit Amelia von Dohna ...
20. März 2013

Friedrichstal

Immer noch reden und träumen die Detmolder gern von jenem sagenumwobenen Schloß auf der Inselwiese und der kunstvollen Großanlage am Westabhang des Büchenberges bis hinüber zum Schanzenberg, die unter dem Namen „Friedrichstal in die Geschichte eingegangen ist.
20. März 2013

David Welmann

David Welmann wurde im Jahre 1595 in Lemgo als dritter Sohn eines Glasers geboren. Ausgebildet für seinen späteren Beruf wurde er von dem Lemgoer Apo­theker Wolrad Ferber, der offenbar ein ungewöhnlich gelehrter Mann war, wid­mete ihm doch der damalige Rektor der Lateinschule und spätere Theologieprofes­sor Joh. Gisenius eine Dissertation.
20. März 2013

Die Bauern im Kampf gegen das Rittergut Hornoldendorf

1601 und die folgenden Jahre vereinigte Graf Simon VI. die Höfe Meier, Hermeler und Vogel zur Domäne Hornoldendorf. 1614 überließ er sie als adeliges, landtagsfähiges Gut an Hans Adam von Hammerstein. Durch die Bildung des Rittergutes verschoben sich die sozialen Verhältnisse in Hornoldendorf.
20. März 2013

Das Fürstliche Hoftheater brennt

Im Winter 1912 gab es auf dem Burggraben in Detmold ein Eiskonzert nach dem anderen, ähnlich wie in dem harten Winter 1928/29. So auch am 5. Februar, und wir hatten kühne Bogen gezogen und manch Tänzlein und allerlei Sprünge gewagt.
20. März 2012

Die Fürstin Pauline in ihrer Zeit

Als ich jung war, eben den Knabenjahren entwachsen und auf eine gewisse dilettantische Art bildungsbeflissen, meinte ich auch, es gehöre dazu, Namen, Zahlen und historische Ereignisse dem Gedächtnis fest einzuprägen. So hatte ich die Geburtsjahre berühmter Persönlichkeiten in Reihen geordnet und mich, um leichter zu behalten, gewisser Gedächtnishilfen bedient.
19. März 2012

Das alte Forsthaus Hartröhren

Wenn als Überschrift eines Artikels der Name „Forsthaus Hartröhren" erscheint, so bin ich gewiss, dass manchem alten Lipper und Detmolder das Herz höher schlägt, dieweil Hartrören unter allen lippischen Forsthäusern wohl am bekanntesten und beliebtesten war. Tausende sind jahrzehntelang immer wieder dorthin gepilgert, und wohl alle haben von diesem Gang durch unseren herrlichen....