25. Juli 2016

Aus Veldroms vergangenen Tagen

Das unmittelbar an der ehemaligen Landesgrenze gelegene zweigeteilte Dorf Veldrom gehörte immer mit 377 ha und etwa 300 Einwohnern zu den kleinsten Gemeinden Lippes. Die Entwicklung stagniert seit sehr langer Zeit. Sein Name wurde 1160 als Druc, 1259 als Trucheim, 1530 als Veldtodrome, 1630 als Veldrohm erwähnt.
29. Juli 2014

Bilder aus Kirchheides Vergangenheit

Bilder aus Kirchheides Vergangenheit und die Anfänge der Dorfschaft Brüntorf

Dieser Beitrag ist die überarbeitete und erweiterte Fassung eines vor mehreren Jahren auf Einladung des Landwirtschaftlichen Vereins Kirchheide gehaltenen Vortrags. Dabei war es ein besonderes Anliegen des Referenten und der Veranstalter, möglichst ausführlich die überlieferten historischen Zeugnisse selbst zum Sprechen zu bringen. Alle wörtlichen Zitate stammen aus Unterlagen im Staatsarchiv Detmold.

Der KrämerUnter der Regentschaft der Fürstin Pauline, am 21. Mai 1802, erschien beim zuständigen Amtsvogt in Varenholz, der damals auf Gut Niederntalle saß, Bernd [...]

21. Januar 2014

Als Junglehrer in Hohenhausen

Von 1908 bis 1911 war ich Nebenlehrer in Hohenhausen. Es war nicht ganz einfach, zwei Klassen mit zusammen 151 Schülern, darunter eine ganze Reihe, die eigentlich in eine Hilfsschule gehört hätten, und selbstverständlich auch regelrechte kleine Bösewichte und Faulpelze darunter, 32 Wochenstunden im Zaun und in Zucht zu halten, und selbstverständlich griff auch ich, wie das damals allgemein ...
13. August 2013

Kindheit und Schule

Salzuflen war um die Jahrhundertwende noch eine kleine Ackerbürgerstadt. Meine Eltern bewohnten damals die schöne Besitzung „Krecken aufm Häuschen" an der Wenkenstraße, wo sich heute das Vinzenzheim befindet. „Über dem Häuschen" bedeutet über dem Torwärterhäuschen am Heßkamper Tor.